Fachtagung

Am 29. August 2013 fand in der Fachhochschule Kiel-Altenholz unsere Fachtagung

Prostitution in Schleswig-Holstein - die sozialen und rechtlichen Problemlagen von Prostitutierten und die Prävention von Menschenhandel

statt.

Foto Fachtagung

contra –Fachstelle gegen Frauenhandel in Schleswig-Holstein initiierte die Fachtagung, mit dem Ziel den Austausch und die Vernetzung zum Thema Prostitution im nördlichsten Bundesland anzustoßen. Aus ihrer Beratungsarbeit war den Mitarbeiterinnen seit Langem bekannt, dass es bei Betroffenen und Fachleuten dafür einen großen Bedarf gibt. contra organisierte daher in Kooperation mit dem Landesverband Frauenberatungsstellen (LFSH) und der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Kiel-Altenholz (FHVD) eine Fachtagung, die Fortbildung und Forum für Fachkräfte gleichermaßen war. Mitfinanziert wurde die Veranstaltung durch den Rat für Kriminalitätsverhütung beim Innenministerium und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung.

Programm

Hochkarätige Referentinnen konnten gewonnen werden. Die Ministerin für Soziales des Landes Schleswig-Holstein Kerstin Alheit und der Bischofvertreter Gothart Maagard waren für Grußworte angereist. Das vollständige Programm ist aus dem Flyer ersichtlich.

Flyer Fachtagung Prostitution in SH

Teilnahme

Angemeldet waren 95 Fachkräfte aus Beratungsstellen, Politik und Verwaltung aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern; auch drei Sexarbeiterinnen und der Betreiber eines Bordells in Bremen hatten sich angemeldet, um ihre Interessen zu artikulieren. Hinzu kamen 90 Kommissariatsanwärterinnen und –anwärter, die an der FHVD studieren. Insgesamt konnten also 185 Personen direkt erreicht werden.

Berichterstattung

Die Berichterstattung in der Presse war äußerst positiv und umfänglich. Neben allen wichtigen Schleswig-Holsteinischen Medien haben auch überregionale Zeitungen und Zeitungen aus anderen Bundesländern berichtet.

Dokumentation

Die Fachstelle contra wird die Vorträge und Ergebnisse der Workshops dokumentieren. Kostenlose Exemplare der Dokumentation können telefonisch oder per Mail bei contra bestellt werden.