Über contra

contra ist die Fachstelle gegen Frauenhandel in Schleswig-Holstein. Die Arbeit wird finanziert durch unsere Trägerin, das Frauenwerk der Nordkirche und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein.

contra ist in der Beratungslandschaft Schleswig-Holsteins die einzige Fachstelle, die auf Beratung und Unterstützung von Frauen-/Menschenhandel betroffener Frauen spezialisiert ist. Die Fachstelle contra hat ihren Sitz in Kiel und organisiert von dort aus Beratung und Aktivitäten für ganz Schleswig-Holstein.

Unsere Konzeption wird derzeit überarbeitet. Hier können Sie jedoch eine aktuelle Einsicht in die Arbeit von contra bekommen.

contra arbeitet grundsätzlich

Nach einem Erstgespräch oder Soforthilfe für eine betroffene Frau übernehmen wir, je nach Bedarf, die weitere individuelle, psychosoziale Beratung und Begleitung und stehen den Frauen auch im Falle eines Prozesses zur Seite. Selbstbestimmung und Autonomie der Frau stehen für uns dabei an erster Stelle. Ehrlichkeit und klares Benennen der Grenzen des Möglichen gehören genauso dazu, wie klare Arbeitsprinzipien und Fachkenntnisse.

contra fördert und initiiert Kooperationen, sowohl regionenübergreifend und mit anderen Berufsgruppen als auch durch Vernetzung mit Ministerien und Behörden. Durch Lobbyarbeit sollen die Rahmenbedingungen für die Frauen und deren Beratung verbessert werden.

contra ist Mitglied im KOK e.V. (Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.) und im LFSH e.V. (Landesverband Frauenberatung Schleswig-Holstein e.V.)


Aktuelles

Projekt Myriam gestartet am
1. Oktober 2016!

Projektskizze Myriam

contra-Anzeige

Vielen Dank an das Kieler Spendenparlament

für die Ausstattung unseres Beratungsraumes!

KONTAKT

Beratung:
Telefon
0431 / 55 77 91 91
contra@frauenwerk.
nordkirche.de

Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit:
Telefon
0431 / 55 77 91 90
contra@frauenwerk.
nordkirche.de



Navigation